Die Aktion

Schillerplatz Stuttgart

Die öffentliche Aktion steht dieses Jahr unter dem Motto der Kampagne „Mut braucht Schutz“. Sie wird von der Amnesty-Hochschulgruppe Stuttgart organisiert. Wir erwarten als Redner Kumi Naidoo, Generalsekretär von Amnesty International.

Die öffentliche Aktion der Jahresversammlung von Amnesty International in Stuttgart 2019 steht ganz unter dem Motto der Kampagne „Mut braucht Schutz“ und will damit erneut auf die prekären und gefährlichen Situationen aufmerksam machen, in denen Menschenrechtsverteidiger*innen weltweit für die Menschenrechte kämpfen.

Im Zentrum der Aktion steht die schockierende Zahl 321. So viele Menschenrechtsverteidiger*innen wurden im Jahr 2018 ermordet. Diese Bezifferung stammt von der NGO Front Line Defenders, die sich ganz auf die Unterstützung für Menschenrechtsverteidiger*innen in Gefahr fokussiert. Dargestellt wird jedes dieser Opfer durch eine gelbe Blume, die symbolisch für uns und alle anderen weiter blüht.

321 gelbe Blumen werden am Ende des regulären Programms am Ausgang der Liederhalle an alle Teilnehmenden verteilt. Mit der Blume in der Hand setzten sich dann alle geschlossen in Richtung Schillerplatz (70173 Stuttgart) in Bewegung. Dort erwartet die Ankommenden und ihre Blumen eine überdimensionale, circa vier Meter hohe Kerze aus Holz. Um diese Kerze sollen die Teilnehmer nun ihre jeweilige Blume abstellen und sich dann zu einem Kreis aus Schützenden um die Blumen und um die Kerze zusammenfinden. Diese „Menschenmauer“ symbolisiert den Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen in Gefahr und damit die tägliche Arbeit von Amnesty International. Denn: Mut braucht Schutz!

PS: Selbstverständlich dürfen die Blumen mit nach Hause genommen werden!

Änderungen vorbehalten. Weitere Infos folgen.

16. Mai 2019