USA – Human Rights first?

Halbzeit der ersten Präsidentschaft von Donald Trump! Die USA haben sich unter ihm weit von den Ideen ihrer Gründerväter entfernt, statt sinnvoller Integrationsprogramme werden Mauern gebaut, Familien wurden getrennt und inhaftiert. Guantanamo wird auf Jahre nicht geschlossen werden. Es gab 2018 noch 25 Hinrichtungen, die Todesstrafe scheint rückläufig zu sein. Prof. Rick Halperin, Menschenrechtler und Anti-Todesstrafen-Aktivist, wird in diesem Jahr von seiner Arbeit berichten und einen Ausblick auf die kommenden Jahre geben. Er wird erläutern, was wir hier in Deutschland tun können, damit die Menschenrechte wieder in den USA eine wichtige Rolle einnehmen. Gast: Prof. Rick Halperin.

Länderkogruppe USA

Die Veranstaltung im Rahmen der Amnesty-Jahresversammlung ist öffentlich. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Ort: Hoppenlau-Schule, Raum 10