Öffentliche Workshops

Die öffentlichen Workshops finden am Pfingstsonntag, den 9. Juni 2019 in der Hoppenlau-Schule statt.

Adresse:
Gewerbliche Schule im Hoppenlau
Rosenbergstr. 17
70176 Stuttgart

Die Schule ist nicht barrierefrei. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, mit Unterstützung, mit dem Rollstuhl in das Erdgeschoss zu fahren. Bitte meldet euch bei Bedarf beim Orga-Team.

Die Workshops:

9-11 Uhr: USA – Human Rights first?
Referent: Sumit Bhattacharyya, Länderkogruppe USA, Amnesty International (Raum 10)

9-11 Uhr: Bangladesch – Meinungsfreiheit sichern.
Referent: Bernhard Hertlein, Länderkogruppe Bangladesch, Amnesty International (Raum 40)

9-11 Uhr: Iran – Aufbuch und Unterdrückung der Menschenrechte.
Referent: Dieter Karg, Länderkogruppe Iran, Amnesty International (Raum 20)

9-11 Uhr: Urgent Actions – Einsatz mit großer Wirkung.
Referentin: Sylvia Degen, POP + UA-Team, Amnesty International (Raum 30)

11-12 Uhr: Die Mitleidsindustrie. Ein Blick hinter die Kulissen internationaler Hilfsorganisationen
Referent: Lothar Heusohn, Amnesty International Ulm (Raum 50)

13-15 Uhr: Das Menschenrecht auf Nahrung
Austrägerin: Hochschulgruppe Hamburg (Raum 30)

13-15 Uhr: Frauenrechte und Abtreibungsrecht in El Salvador
Referentin: Christa Rahner-Göhring, Länderkogruppe El Salvador, Amnesty International (Raum 20)

13-15 Uhr: Gesellschaft und Atmosphäre – das Klima wandelt sich
Referenten: Christoph Alberts und Gast, Amnesty-Jugendvertretung (Raum 10)

13-15 Uhr: Dokumentarfilm „Espero tua revolta“
Referent: Alexander Hülle, Themenkoordinationsgruppe wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte (WSK), Amnesty International (Raum: 40)

13-15 Uhr: Politisches Framing: Politische Sprache und ihre heimliche Macht
Referent: Lothar Heusohn, Amnesty International Ulm (Raum 50)

8. Juni 2019