+++ Jahresversammlung 2020 verschoben +++

Megaphon

Liebe Mitglieder,

der Vorstand hat sich entschieden angesichts der momentanen Situation die für Ende Mai geplante Jahresversammlung zu verschieben. Nach Ausweichterminen wird derzeit gesucht. Sobald es dazu neue Informationen gibt, findet ihr sie hier. Die offizielle Mitteilung des Vorstands im Wortlaut:

Die aktuellen Corona/Covid-19-Entwicklungen der letzten Tage, die fortschreitende Reduzierung des öffentlichen Lebens, und nicht zuletzt die Fürsorgepflicht unseren Mitgliedern und Angestellten gegenüber veranlassen uns, die Jahresversammlung bis auf Weiteres zu verschieben.

Der Amnesty-Vorstand hat daher beschlossen, dass die Jahresversammlung 2020 dieses Jahr nicht an Pfingsten stattfindet, sondern aufgrund der aktuellen Entwicklungen verschoben wird. Aktuell wird ein neuer möglicher Termin für die Jahresversammlung gesucht, die Mitgliedschaft wird baldmöglichst informiert. Mitglieder sind dazu angehalten, sich regelmäßig auf www.amnesty.de und im Amnesty-Intranet (Zugang nur für Mitglieder) zu informieren. Im Intranet findet ihr auch den entsprechenden Beschluss dazu.

Es wird eine neue Einladung, eine neue Tagungsordnung und eine neue Antragsfrist geben. Bereits gebuchte Fahrkarten/Unterkünfte, die nicht stornierbar sind, werden laut Handbuch Finanzen erstattet.

23. März 2020